Freiwillige Feuerwehr der Stadt Memmingen e.V.

Atemschutzlehrgang 2016-2

AT-2016-2-02Ende September opferten erneut 16 Feuerwehrmitglieder ihre Freizeit und legten 24 Unterrichtsstunden ab (an 5 Abende unter der Woche und 2 Samstage), um sich als Atemschutzgeräteträger/-in ausbilden zu lassen. Unter den 16 Teilnehmern waren 1 Teilnehmer aus Memmingen und 15 Kameraden (darunter auch eine weibliche Teilnehmerin) vom Landkreis Unterallgäu aus den Wehren Erkheim, Heimertingen, Illerbeuren, Kirchheim, Lauben, Lautrach, Ottobeuren, Pleß, Tussenhausen und Unterkammlach.

So heißt es jetzt für Alle die erlernten Grundfertigkeiten weiter zu vertiefen und ihr erlerntes Wissen kontinuierlich auszubauen bzw. zu steigern.

Seit Bestehen der Ausbildungsstätte in Memmingen ist die der 57. Lehrgang. In dieser Zeit wurden insgesamt über 1100 Einsatzkräfte zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet.

Die Zeugnisse wurden vom Stadtbrandinspektor W. Bauer - zusammen mit dem Kreisbrandmeister „Atemschutz“ des Landkreises Unterallgäu L. Raffler und dem Leiter „Atemschutz“ der Feuerwehr Memmingen M. Kraus - überreicht.

Die Atemschutzgruppe gratuliert allen Teilnehmern nochmals zum bestanden Lehrgang und wünscht weiterhin viel Erfolg in der „neuen Verwendung“ als Atemschutzgeräteträger!!

AT-2016-2-07
AT-2016-2-05
AT-2016-2-01
AT-2016-2-06
AT-2016-2-04
AT-2016-2-03
AT-2016-2-02